Mein Weblog [Aktuell Israel]

 [ Admin ]  [ Login ]   XML  
 

[ zurück ]

Freitag, 25. August 2006, 11:17 Uhr

Katerstimmung statt Siegesrausch

Israel befindet sich nach dem Krieg in einer tiefen Krise: Ohne Glauben an seine Regierung und mit wenig Hoffnung für die Zukunft. Das Land ist gefangen zwischen Aufruhr im Innern und der gestiegenen Kampfmoral seiner fundamentalistischen Feinde.
Zu Beginn des Libanon-Krieges, als sich die israelischen Offensive noch auf Luftangriffe beschränkte, hörte man in Israel einen neuen Popsong. Das Lied war vom israelischen Frühstücksfernsehen in Auftrag gegeben worden. Es sollte die Menschen zum Lachen bringen und ein Gefühl der Solidarität erzeugen. Die Band "Frishman und die Pioniere" stellte Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah ins Zentrum ihres Liedes und versah es mit hebräischem wie auch arabischen Slang. Der Refrain ging so:

"Yalla, ya Nasrallah,
we'll screw you, Inshallah,
and send you back to Allah,
with all your Hezbollah"

Seitdem sind fünf Wochen vergangen. Inzwischen ist eine Ernüchterung eingetreten, wie Israel sie seit dem Yom Kippur Krieg 1973 nicht mehr erlebt hat.
So wurde aus der Strategie der präzisen Luftschläge eine lange blutige Bodenoffensive. Katjuscha-Raketen schlugen fortwährend in israelischen Städten und Dörfern ein.

Kommentare:

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

 
Kommentar schreiben:
Name: E-Mail oder Homepage: